• Bücher

    Rezension – Sieben Nächte

    Sieben Nächte erzählt von einem jungen Mann, der Angst hat sich entscheiden zu müssen. Genauer gesagt hat er Angst erwachsen zu werden. Er ist 30 geworden und ist bisher einfach durch sein Leben gerutscht. Alle Abschlüsse hat er gemeistert, alle Termine eingehalten, viel gelächelt, wenig geweint. Aber was ihm wirklich bedeutet, dass weiß er nicht. Er wartet auf etwas, dass noch kommen soll, denn er hat noch keinen Ruf zu verlieren, nichts was ihm gehört, keine Kinder kein Haus, keine Arbeit und keine Frau. Aber bald kommt die Zeit, dass verlangt die Gesellschaft von uns, muss er sich festlegen für eine Frau und eine Arbeit und dann kommen das Haus…

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für dich möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du mit der Verwendung von Cookies auf der mianania.de Webseite einverstanden bist. Mehr Informationen dazu findest du im Datenschutzhinweis. Wenn du nicht möchtest, dass wir deinen Besuch analysieren, musst du dich austragen. Hier klicken um dich auszutragen.