Rise-Up-and-Shine-Journal-Cover-Titelbild
Bücher,  Lifestyle

Selbstfindung mit dem Rise Up & Shine Journal

Teile diesen Beitrag
Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links und unbezahlte Werbung

Man sagt, das Frauen in den Zwanzigern sich noch finden müssen. Selber dachte ich, dass ich als Teenie nach mir gesucht habe und in den Zwanzigern wäre ich bereits die Person, die ich für den Rest meines Lebens sein werde. Aber das Leben hat mir gezeigt, dass ich falsch lag. Ich suche noch nach mir und ich habe einen Weg gefunden, diese Suche zu fördern.

Warum bin ich hier? 

Besonders jetzt, so kurz vor den Dreißigern stelle ich fest, dass ich schon lange nicht mehr die bin, die ich noch mit zwanzig war. Mit zwanzig dachte ich daran, mit spätestens 25 bereits verheiratet zu sein und Kinder zu haben bzw. das erste Kind zu bekommen. Nun, jetzt bin ich 27 und nichts davon ist mir aktuell wichtig. Wichtig ist für mich, die Person zu werden, die ich sein möchte. Daher bin ich in die Welt der Spiritualität abgetaucht. Ich stelle mir viele Fragen, wer möchte ich sein? Wer bin ich aktuell? Und warum bin ich hier?

*Affiliate-Link

Keine Sorge, hier geht es nicht um Hokuspokus. Hier geht es um Fragen an dich selber und Antworten, die nur du dir geben kannst. Passend dazu hat Laura Manila Seiler ein Buch veröffentlicht, in dem sie dir näherbringt, wie du mit deinem Geschenk für die Welt ein außergewöhnliches Leben erschaffen kannst. Und zur Umsetzung dazu, gibt es das Rise UP & Shine Journal. Mit diesem Journal enteckst du deine Schöpferkraft und lernst, dein Potenzial zu entfallen. 

Rise-Up-and-Shine-Journal-Blumen-Budda

Zur Autorin:
Laura Manila Seiler ist Mindful Empowerment Coach, Nummer 1 Podcaster des Podcast Happy, Holy & Confident und Bestsellerautorin. Ihre Vision ist es, so viele Menschen wie möglich für ihr inneres Licht zu begeistern und ein erfülltes Leben nach ihren eigenen authentischen Vorstellung zu erschaffen. 

Wir baden täglich in Selbstmitleid

Jeder von uns hat Selbstzweifel. Wir lassen uns von anderen einschüchtern und vergleichen uns mit den Schönen und Reichen. Wir baden täglich in Selbstmitleid. Doch das ist absolut nicht notwendig, denn jeder einzelne von uns ist wunderbar. Und das genauso, wie er ist. 

Für mich war der Weg dieser Erkenntnis steinig und manchmal unpassierbar. Meine Kindheit war nicht einfach, ich wuchs unter schweren Verhältnissen auf, in der Schule wurde ich gemobbt und viele Menschen in meinem Umfeld schafften es mich als Person zu unterdrücken. Ich fühlte mich nicht liebenswert und habe immer geglaubt, einfach alles falsch zu machen. Manchmal sogar, wollte ich nicht mehr weiter auf dieser Erde verweilen, ich dachte, die Welt wäre ohne mich doch viel besser…

Wie du in den Wald hineinrufst,
so schallt es wieder raus

Es folgten Jahre der Verzweiflung und dann des Nachdenkens. Das Leben ist so, wie ich es gestatte zu sein. Du kennst die Redewendung „Wie du in den Wald hinein rufst, so schallt es wieder raus“. So sieht es auch mit dem Leben aus. Wir sind ein Radio, je nachdem, welchen Sender wir anmachen, diesen werden wir auch empfangen. Daher lernte ich, dass ich mein Leben positiver betrachten und die kleinen Dinge im Leben feiern muss, als mich immer wieder von den negativen Dingen runterziehen zu lassen. 

*Affiliate-Link

 

Dann kam die Zeit in der ich viele Bücher gelesen habe. Bücher, über den Sinn des Lebens und über die Persönlichkeitsentwicklung und ich sah am Ende des Tunnels ein Licht. Raus aus der Dunkelheit und hinein in die schöne Welt. Ich entdeckte Laura Manila Seiler und das Rise Up & Shine Journal. Dieses Journal ist für Menschen gemacht, die keine halben Sachen machen wollen und die intuitiv wissen, dass in ihnen eine unendliche Schöpferkraft ist, die nur darauf wartet gelebt zu werden. 

Mit dem Rise Up & Shine Journal in 6 Monaten zur eigenen Schöpferkraft gelangen

Das Journal ist ausgelegt für 6 Monate und darf nicht mit einem Terminplaner verwechselt werden. Es enthält unterschiedliche Übungen, Erinnerungen, Inspirationen, Affirmationen und Fragen an dich, die dir immer wieder dabei helfen, dein volles Potenzial zu entfalten. Du lernst, dich selber auf eine ganz positive und schöpferische Art kennen und auch in trüben Zeiten, erinnert dich Laura daran, die positiven Dinge zu betrachten oder sie hinterfragt, was daran liegt, dass dein Potenzial nicht so entfaltet wird, wie du es gerne hättest. Zusammengefasst ist das Journal eine Reise in dich. 

Reise in dein Inneres

Nun beginnt die Reise in dein Inneres. Lasse dein Leben erstrahlen! Im Journal befindet sich die Zeichnung einer Sonne mit acht Sonnenstrahlen. Dies repräsentiert acht deiner Lebensbereiche. Du schreibst deine acht wichtigsten Lebensbereiche auf und malst die Sonnenstrahlen aus. Jeder Strahl ist wie eine Skala von 0 bis 100. Male die einzelnen Strahlen so weit aus, wie du dich in dem jeweiligen Bereich erfüllt fühlst. Dann erhält jeder Lebensbereich eine eigene Sonne mit eigenen Strahlen. In denen du positive Ziele hineinschreibst, die du erreichen möchtest, um deine Lebensbereiche zu füllen. 

Nun weißt du, auf welche Lebensbereiche du dich fokussieren möchtest und was deine Aufgaben sind um diese Bereiche zu füllen. Im nächsten Schritt steht die Shineline. Damit du nicht direkt vor einem großen Berg von Veränderungen stehst, hilft dir die Shineline die nächsten 6 Monate zu planen und dir eine Übersicht zu bewahren. 

Das Journal ist kein Terminplaner

Nach der Übersicht für deine nächsten 6 Monate hast du eine Wochenübersicht. Wie schon erwähnt, geht es nicht um einen Terminplaner, sondern vielmehr darum, worauf du deinen Fokus legen  und was du gerne erschaffen möchtest. Notiere in der Wochenübersicht konkret, was du machen möchtest, um deinen Zielen näher zu kommen. 

Rise-up-and-Shine-Journal-Wochenuebersicht

Auf der Tagesseite hast du genug Platz, um deine Ziele zu visualisieren. Nimm dir täglich einige Minuten Zeit für dich. Frage dich jeden Tag, worauf du dich heute fokussieren möchtest, was hast du heute gelernt, was war dein Erfolgserlebnis und wofür bist du heute dankbar.  Im Anschluss hast du Platz für deine Routinen. Tägliche Routinen sorgen für einen geregelten Tagesablauf und bestärken deinen Fokus auf das Wesentliche. Nach jeder Woche stehen unterschiedliche Impulsfragen, die du für dich beantworten kannst. So, wie es beim Journaling gedacht ist. Und für jede Woche erhältst du ein neues Mantra sowie Zitate und Anregungen, um deine positive Schöpferkraft zu entfalten und zu manifestieren. 

Rise-up-and-Shine-Journal-Tagesseiten

Mein Fazit

Seit Anfang Februar führe ich diese Journal und bin schon bald am Ende angekommen. Ich habe einige meiner Ziele bereits gut verarbeitet, überdacht und meine Schöpferkraft entfalten können. Ich habe sehr viel über mich selber nachgedacht. Mich bemüht, meine Gedanken zu lenken und positiver und motivierter zu sein. Die ersten Wochen war ich ganz fleißig, dann kamen Zeiten, in denen ich das Journal links liegen gelassen habe. Aber ich habe gemerkt, dass mir dieses Ritual am Morgen sehr gut getan hat und daher habe ich dann auch weiter gemacht. Auf einer der ersten Seiten im Journal gibt es einen Vertrag. Diesen Vertrag schließt du mit mir selber ab und genau dieser Vertrag kam mir wieder in den Sinn, wenn ich mal ein paar Tage nichts ins Journal geschrieben habe. 

Wenn du, wie ich in einer Zeit feststeckst, in welcher du nicht genau weißt, was du gerade möchtest und wohin du willst, dann ist das Rise Up & Shine Journal durchaus hilfreich. 

In-Liebe-Mia

 

 

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

7 Kommentare

  • Shadownlight

    Hey,
    das klingt auf jeden Fall toll.
    Auf der anderen Seite bin ich immer wieder erschrocken wie weit es doch mit unserer westlichen Welt kommen musste, dass wir diese Hilfen brauchen.
    Das hat ja die verschiedensten Gründe und betrifft ja fast jeden von uns.
    Liebe Grüße!

    • Maria

      Das ist wahr. Uns wird so viel abverlangt. Wir hetzen hin und her und kommen nicht zur Ruhe, achten nicht mehr auf uns, unseren Körper und unsere Seele. Ich habe meine Gedanken vollkommen neu sortiert mit dem Journal und anderen ähnlichen Büchern.

    • Maria

      Hallo Natascha,

      schön wieder von dir zu hören. Das ist eine sehr gute Idee, das Journal hilft deine Gedanken neu zu sortieren und dich auf das Wesentliche zu fokussieren.

      Liebe Grüße
      Maria

  • Sascha

    Als jemand mit „ein paar Jahren Vorsprung“ kann ich sagen, dass man im Grunde nie aufhört, nach sich selbst zu suchen und neue Facetten an sich zu entdecken und/oder zu entwickeln. Man verfeinert seine Persönlichkeit im Grunde ein Leben lang.

    Ein schönes Zitat dazu aus einem Song von Jane’s Addiction ist „You never really change, like they say. You only become more like yourself.“

    Fertig ist man damit nie. Aber die fortlaufende Entwicklung zeigt einem auch, dass man sich immer weiter verbessern kann. Wenn man Fehler erkennt, daraus lernt und sie abstellt und wenn man seine eigenen Wünsche und Bedürfnisse besser kennenlernt, wird man jeden Tag ein Stückchen mehr die Person, die man zu sein bestimmt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO