Emsaue-Rheda-Wiedenbrueck-Bruecke-Central-Park
Mein Rheda-Wiedenbrück

Emsaue – Central Park in jeder Stadt

Werbung 

Der Central Park in New York, jeder kennt ihn und so gut wie jeder möchte dort spazieren gehen, wenn er die Stadt, die niemals schläft besucht. Was ist an diesem Central Park so besonders? Schließlich hat jede Stadt einen eigenen Stadtpark, ich habe den Central Park meiner Stadt erkundet. Bei uns ist es die Emsaue, klingt zwar nicht so cool, aber er ist ziemlich toll.

So viel Natur mitten in der Stadt, so viel Stille in mitten des täglichen Tumults. Die Emsaue biete eine ruhige Idylle und verbindet gleichzeitig die Städte Rheda und Wiedenbrück. Im Sommer bin ich mit dem Fahrrad durch die Emsaue gefahren, jetzt gehe ich gerne zu Fuß. Mir scheint sie so groß, aber eigentlich kommt man schnell von einem Ende zum nächsten. 


Die Geschichte der Emsaue


Die heutige Emsaue befindet sich im Flora-Westfalica-Park und wurde bis 1985 als landwirtschaftliche Weidefläche genutzt. Die intensive Bewirtschaftung verdrängte damals die natürlich vorkommenden Tier- und Pflanzenarten. Im Zuge der Parkgestaltung anlässlich der Landesgartenschau 1988 wurde die Weidefläche zu einer typischen Flusslandschaft renaturiert. 

Emsaue-Rheda-Wiedenbrueck-Landschaft-Baueme


Es steckt viel Arbeit in der Gestaltung der Emsaue, aber es hat sich gelohnt. In der renaturierten Emsaue entstanden in den vergangenen Jahren neue Lebensräume für zahlreiche heimische Tier- und Pflanzenarten. 
Ich liebe die Ruhe hier im Park, die bunten Farben im Herbst und die Geräusche der Natur. Die Autobahn und die üblichen Stadtgeräusche werden übertönt vom Zwitschern der Vögel oder verschluckt vom Rascheln der Bäume. Viele Menschen sind hier nicht unterwegs und dabei haben wir es gerade mal frühen Nachmittag. Ich sehe überwiegend Hundebesitzer, die ihre kleinen Begleiter ausführen.

Hundewiese und Sakterpark

Im Flora-Westfalica-Park wurde eine spezielle Hundewiese hergerichtet. Die Hundewiese ist umzäunt und liegt auch direkt an der Ems, im Sommer können die Vierbeiner ins kühle Nass. Es ist sehr interessant zuzusehen, wie sie gemeinsam toben. Schön, dass auch die besten Freunde des Menschens einen Platz in der Stadt erhalten, wo sie nicht an Leinen neben dem Herrchen herlaufen müssen. Hier haben sie eine sehr große Wiese für sich, in der sie andere Hunde treffen und gemeinsam Spielen können. 


Auch frisch gebackene Eltern treffe ich an, die mit ihren kleinen Babys spazieren gehen. Die etwas größeren Kinder, laufen hier auch herum, sie spazieren mit ihren Eltern an der Hand und beobachten die Natur. Kleinkinder sind noch sehr neugierig und erkunden gemeinsam mit ihren Eltern die Pflanzen oder lauschen dem unterschiedlichen Zwitschern der Vögel. Sie versuchen herauszufinden, wo die Geräusche herkommen und was das für eine Vogelart ist.  

Mehr Natur im Jahr 2019


Für Jugendliche wurde ein Skaterpark angelegt. Weg vom Fernseher und raus in die Natur, Bewegung tut gut. Als Kind bin ich oft auf einer Sakterbahn mit meinen Inlinern unterwegs gewesen. Ich habe noch Inline, leider fahre ich zu selten damit, vielleicht sollte dies ein neues Projekt für 2019 werden? Schließlich befinden sich in einigen Teilen des Parks hervorragend befestigte Straßen, die ein sicheres Fahren ermöglichen. Denn der einzige Verkehr hier sind die Fahrradfahrer oder Fußgänger, keine Autos weit und breit.

Im ganzen Jahr bemüht sich die Flora Westfalica GmbH mehr Menschen in den Park zu locken, daher fanden auch im Frühjahr und Sommer einige Veranstaltungen hier statt. Im Skaterpark gab es Street Food und gute Musik. Bei dem tollen Sommer, den wir hatten, war dies ein perfekter Tag im Park. 

Emsaue-Rheda-Wiedenbrueck-Bruecke-Central-Park


Ohne Veranstaltungen, Musik und Co. kann man hier sitzen und einfach die Seele baumeln lassen. Die Emsaue bietet viele Bänke, auf denen man kurze Pausen einlegen kann. Es sind sogar einige Bänke mit Tischen ausgestattet, hervorragend für ein kleines Picknick. Denke dabei an die Umwelt und vermeide Müll, sonst sind auch genug Mülleimer vorhanden, wenn du doch etwas hast. 


Ich liebe diesen kleinen Park und die Ruhe hier, ganz besonders im Herbst. Ich kann meine Gedanken kreisen lassen und mich viel besser konzentrieren. Gerade sitze ich auf einer Bank und schreibe an diesem Beitrag, ich muss mich nur noch an die Blicke der Vorbeigehenden gewöhnen.

Erlebbruch und Schloßwiesen


Ein gut ausgebautes Wegenetz verbindet den Emsauepark mit dem Naturschutzgebiet am Schloss in Rheda. Das Naturschutzgebiet Erlenbruch ist mit den benachbarten Schloßwiesen ein tolles Naherholungsgebiet. Beim Erlenbruch handelt es sich um eine historisch, stark vom Menschen beeinflusste Kulturlandschaft. Anstelle des Waldes waren dem Schloss im späten Mittelalter die Rhedaer Bleichwiesen vorgelagert. Auf den von kleinen Gräbern umgebene Wiesen breiteten die Frauen ihre Wäschestücke zum Bleichen in der Sonne aus. Durch das Licht, erlangten die Stoffe ein „blütenweises“ Aussehen. Als das Bleichgewerbe verschwand, wurden die Wiesen mit Pappeln und Erlen bepflanzt. Durch den Aufstau der Ems haben der Erlenwald als auch die Schlosswiesen fast ständig einen hohen Grundwasserstand. Daran angepasst, kommen viele seltene und vom Aussterben bedrohte Pflanzenarten vor wie die Wundersegge und die die Wasserfeder. 

Emsaue-Rheda-Wiedenbrueck-Bruecke-Central-Park


Komm doch vorbei uns wir genießen gemeinsam die ruhigen Minuten in der Emsaue, auf meiner Bank ist noch ein Platz frei.

In-Liebe-Mia

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO