Okroschka-Kulinarisch-durch-Russland-kalte-Suppe-detailaufnahme
Food

Kulinarisch durch Russland – Okroschka

Der Sommer ist endlich angekommen. Draußen ist es warm und schwül und kaum einer möchte jetzt noch an Essen denken. Denn jetzt noch vor dem Herd stehen und kochen, führt zu einer Sauna im eigenen Zuhause. Glaubt mir ich kenne es, wir haben schlecht gedämmte Dachschrägen und damit sehr hohe Temperaturen in der Wohnung. Leichte Speisen sind das einzige, was ich noch essen kann, bzw. könnte ich bei solchen Temperaturen auch vollständig auf Essen verzichten, wenn da nicht der Magen wäre. Letztens sah ich sogar einen Beitrag über kalte Suppen aus den unterschiedlichsten Ländern, damit ist wohl jedes Land hervorragend auf den Sommer vorbereitet. Russland gehört selbstverständlich auch dazu, denn in einigen Teilen Russlands kann es im Sommer auch mal 40 Grad warm werden. Daher gibt es bei den Russen im Sommer gerne Okroschka, eine kalte Suppe, die in wenigen Minuten (30 Minuten) fertig ist und nur zwei Zutaten gekocht werden müssen.

Okroschka-Kalte-Suppe-Kulinarisch-durch-Russland-seitlich-unscharf

Kalte Suppe – Okroschka

Die Suppe Okroschka gibt es in den unterschiedlichsten Varianten, bzw. der Inhalt ist meistens gleich, aber die Suppe oder auch Soße variiert. Traditionell wird Okroschka mit Kwas gemacht.

Kwas oder auch Kwaß ist ein ostslawisches Getränk, welches durch Gärung aus Brot hergestellt wird. Kwas ist überwiegend in Russland, Weißrussland, Polen und der Ukraine verbreitet. Kwas wrid meist aus Brot und Zwieback hergestellt und ist auch unter dem Begriff Brottrunk bekannt. Es gibt auch Kwas aus Birnen, Beeren und anderen Früchten. Kwas, der im russischen Laden verkauft wird, ist meist zu süß, um diesen für Okroschka zu nutzen. Von der Farbe und dem Geschmack ist Kwas mit Malzbier vergleichbar, aber er ist nicht so süß. Denn Kwas bedeutet soviel wie „saurer Trank“ oder „Gegorenes“. Etymologisch stammt es von derselben indogermanischen Wurzeln wie das deutsche Wort Käse. Das russische Verb „kvasit“ bedeutet „sauern“/“einsäuern“.

Okroschka-Kulinarisch-durch-Russland-kalte-Suppe-von-oben-in-eine-Schüssel-

Demnach sollte Okroschka säuerlich sein. Aber da es unterschiedliche Varianten gibt, habe ich ein Rezept für Okroschka, welches nicht so sauer ist. Ich persönlich mag es nicht sauer und prickelnd.

Das Grundrezept für Okroschka ist einfach. Du musst aber sehr viel schnippeln, denn Okroschka heißt so viel wie „aus Krümmel“ (Kroschka = Krümmel).

Zutaten
6 Pellkartoffel
6 Eier
1 Bund Radieschen
1 Bund Frühlingszwiebel
1 Gurke
100-200 g Geflügel-/Fleischwurst
frischen Dill
Salz

Soße
500 ml Joghurt mild
1 Becher Schmand
6 Eigelb
Wasser

Die Kartoffeln und die Eier kochen. Die Eier müssen hart gekocht werden. Das kannst du ideal am Abend vorher machen und über Nacht alles abkühlen lassen. Bei den Temperaturen draußen, ist abends die beste Möglichkeit etwas zu kochen, damit sich die Wohnung wieder abkühlen kann.

*Affiliatelink

Bei den fertigen Eiern trennst du das Eigelb vom Eiweiß. Das Eigelb legst du zur Seite für die Soße. Das Eiweiß und alle anderen Zutaten schneidest du in in kleine, feine Stücke. Die Zutaten kannst du dann in eine große Schüssel geben, salzen und zur Seite stellen.

Okroschka-Kulinarisch-durch-Russland-kalte-Suppe-seitlich

Für die Soße gibst du den Joghurt, den Becher Schmand sowie das Eigelb in eine Schüssel und verrührst diese zu einer cremigen Masse. Da das Eigelb doch sehr fest ist, hilft es, wenn du einmal mit einem Mixer durchgehst. Nun kommt der Teil, der verändert werden kann. Ich habe normales (stilles) Wasser hinzu gegeben, sodass die Soße flüssiger wird. Am Ende habe ich noch etwas Sprudelwasser nachgegossen, für ein leichtes Prickeln. Es besteht auch die Möglichkeit die Soße mit Buttermilch, Brottrunk, Ayran oder Milch und anderen Varianten zu machen. Genauso kann auch sehr viel Sprudelwasser eingegossen werden. Du kannst auch eine Flasche Sprudelwasser auf den Tisch stellen und jeder gießt sich selber etwas mehr Sprudel in die Suppe.

Okroschka-Kulinarisch-durch-Russland-kalte-Suppe-detailaufnahme

Ich mag Okroschka nicht so sauer und sprudelig, daher fand ich diese Version für mich sehr gelungen.

Nun kannst du natürlich die Soße auf die anderen Zutaten gießen, alles kalt stellen und dann genießen. Die Suppe hält länger, wenn du die Zutaten und die Soße getrennt aufbewahrst und sich jeder die Soße nach Bedarf kurz vor dem Servieren über das Gemüse gibt.

*Affiliatelink

Okroschka ist perfekt für heiße Tage. Sie stillt Hunger und bietet ausreichend Flüssigkeit. Ich freue mich, wenn du das Rezept ausprobierst und mir ein Bild schickst. Lade doch ein Bild auf Instagram hoch und verlinke mich Mianania und verwende doch den Hashtag #kulinarischdurchrusslandmianania

 

Du magst es doch etwas deftiger und suchst für das nächste Picknick etwas außergewöhnliches zum Mitnehmen? Dann schau dir meinen anderen Beitrag zu Kulinarisch durch Russland an. Hier habe ich Tschebureki gemacht.

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO