Diner-en-Blanc-Garten-Emssee
Eventbericht

Sponsored Mein Rheda-Wiedenbrück – Diner en Blanc

Das Diner en Blanc fand in Rheda-Wiedenbrück anlässlich des 30. Geburtstages der Flora Westfalica zum ersten Mal statt. Gemeinsam trafen sich wildfremde Menschen am Emssee, alle in weiß gekleidet und brachten ihre eigenen Speisen und Getränke mit. Was das Diner en Blanc genau ist und wie die Atmosphäre bei dem gemeinsamen Massenpicknick war, erfährst du, wenn du weiterliest.

Diner-En-Blanc-Emssee

Social Dining – Diner en Blanc

Kennst du Social Dining? Dies ist ein Treffen einer Gruppe von fremden zu einer gemeinsamen Mahlzeit. Ziel dieses Essens ist andere Leute kennenzulernen und sich beim Essen auszutauschen. Entstanden ist diese Idee 2010 in New York. Danach breitete sich dieser Trend in mehr Großstädten aber auch kleinen Städten aus. Eine Form dieses Social Dining ist das Diner en Blanc und anlässlich des 30. Geburtstag der Flora Westfalica fand am 26.05.2018 das Diner en blanc bei uns in Rheda-Wiedenbrück am Emssee statt. Ich habe die freundliche Einladung angenommen und freue mich dir jetzt mehr von diesem Essen erzählen zu können.

Diner en blanc ist ein Massenpicknick weiß gekleideter Menschen an prominenten städtischen Orten. Ursprünglich fand das Diner en blanc 1988 in Paris statt. Ein gewisser Francois Pasquier hat seine private Gartenparty in den Bois de Boulogne verlegt. Daraufhin verabredete man sich jeden Juni zu einem gemeinsamen polizeilich nicht gemeldeten Picknick an einem öffentlichen aber bis zuletzt geheim gehaltenden Ort in Paris. Die Kleiderordnung schreibt vor, von Kopf bis Fuß weiß gekleidet zu sein.

Einst ein exklusives Event der Oberschicht,
jetzt für jede Gesellschaftsschicht

Das Diner en Blanc galt lange als exklusives Event der Oberschicht ohne kommerzielle oder politische Hintergründe. Mittlerweile dürfen auch Menschen aus jeder Gesellschaftsschicht daran teilnehmen. Die Teilnehmerzahlen gehen bereits in die Tausende. 2012 nahmen 2000 Teilnehmer aus allen gesellschaftlichen Schichten in Berlin beim Diner en Blanc teil.

Diner-En-Blanc-Seecafe

Zum diesjährigen 30. Jubiläum der Flora Westfalica veranstaltet das Touristenzentrum 30 tolle Events. Unter anderem auch das Diner en Blanc am Emssee. Der Emssee ist ein künstlicher See, der im Zuge der Landesgartenschau errichtet wurde. Seitdem tummeln sich einige Spaziergänger um den See. Wir wurden am „Eingang“ von Mitarbeitern der Flora Westfalica empfangen, erhielten als Geschenk eine Flasche Sekt und durften uns dann einen freien Tisch aussuchen. Eine Bierzeltgarnitur, die in weiß gedeckt ist, kostet für den einen Abend 10 Euro, es haben 8 Personen Platz. Es bestand auch die Möglichkeit, eigene Stühle und Tische mitzubringen. Wichtig war aber auch in diesem Fall, dass alles weiß eingedeckt ist.

Diner-En-Blanc-Piano

 

Wir hatten das Glück, dass ein Tisch noch auf der Terrasse des Seecafés frei war, direkt in der Nähe des Klaviers. Wie es auch üblich ist, hat jeder seine eigenen Speisen und Getränke mitgebracht. Das Essen wurde aufgestellt und der Abend konnte beginnen. Der Pianist begleitete das Dinner auf seinem Klavier, eigene Musikwünsche waren erlaubt. Der Bürgermeister Theo Mettenborg machte eine Runde und besuchten jeden Tisch. Dabei fragte er nach, ob alles in Ordnung ist und wie das Diner en Blanc ankomme. Die Stadt war sich nicht ganz sicher, ob die Besucher die Selbstversorgung mögen würde. Es bestand aber auch die Möglichkeit, sich einen Tisch im Seecafé zu reservieren. Dann konnte man sich dort Essen und Trinken bestellen und musste nichts mitbringen.

Picknick am Emssee

Wir waren wunschlos glücklich. Gemeinsam mit guten Freunden haben wir im Vorfeld überlegt, was wir denn Köstliches mitnehmen wollen. Wir entschieden uns für Kleinigkeiten wie Dips, kleine Pizzabrötchen, Käse, Obst und Wein. Andere Gäste haben sich Pizza bestellt oder sich richtig viel Mühe gemacht, mit Salaten und Kuchen.

Diner-en-Blanc-Garten-Emssee

Wir konnten unsere Speisen an einer wunderschönen Location einnehmen, hatten schöne Musik und nette Menschen um uns herum. Das Bild am Emssee war sagenhaft schön. Das offizielle Programm ging von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr, die Mitarbeiter der Flora Westfalica verteilten irgendwann Wunderkerzen, die wir auf Ansage des Pianisten anmachen sollten. Dies geschah ca. um 22 Uhr. Alle machten ihre Wunderkerzen an und wir schwenkten sie zur Musik von Stand by me.

Diner-En-blanc-Wunderkerzen-dunkel

Etwas nach 22 Uhr wurde dann auch das Klavier schon abgeräumt, einige Gäste packten ebenfalls ihre Sachen zusammen. Das Programm war beendet.

30 Jahre Flora Westfalica

Dieses Jahr wird die Flora Westfalica 30. Das ist ein Grund zu feiern! Daher veranstaltet die Flora Westfalica dieses Jahr 30 tolle Events und jeder kann dabei sein. Schau doch auf der Internetseite der Stadt nach, dort wirst du über alle Veranstaltungen informiert. Uns hat der Abend sehr gut gefallen und wir hoffen, dass das Diner en Blanc nächstes Jahr erneut stattfindet.

Diner-en-blanc-Flora-Westfalica-Sekt

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO