Living

Weg mit dem Winterblues, neue Raumgestaltung mit Posterlounge + Verlosung

Sponsored

Wenn es draußen kalt und nass ist, muss es dafür drinnen immer schöner und kuscheliger werden. Aus diesem Grund bin ich eine weitere Renovierung angegangen, der Flur braucht neue Tapeten. Weg mit den kalten weißen Raufasertapeten und her mit den schönen neuen Farben, dazu noch Bilder und neue Dekoelemente und schon möchte ich mehr Zeit im Flur verbringen. In diesem Artikel erzähle ich euch die Geschichte vom neuen Flur.

Von unserem Umbau habt ihr bereits hier auf dem Blog gelesen, wie zum Beispiel beim Wohn- und Essbereich. Außerdem habe ich euch auch Teile unserer Badezimmereinrichtung gezeigt. Andere Bereich in unserem Zuhause haben wir kaum verändert. Wir haben lediglich die Tapeten gestrichen und es uns so gut wie es ging gemütlich gemacht. Wir wollten uns die anderen Teile irgendwann vornehmen. Einige unter euch kennen das sicher, wenn man eine Baustelle bezieht, belässt man die alten Mängel oft, weil man dann nach Feierabend selten noch Lust auf Renovierungen hat.

Dieses Jahr steht noch eine sehr große Veränderung an.
Umbau Teil II?

Wir haben uns bewusst letztes Jahr gegen solche Arbeiten entschieden und möchten dafür dieses Jahr einiges bei uns verändern. Ich war lange ein großer Fan von unauffälligen weißen Wänden, die mit Bildern und Dekoration verschönert wurden. Jetzt habe ich mich sattgesehen an den kahlen Wänden und möchte mehr. Ganz davon abgesehen, dass Farben an den Wänden wieder voll im Trend sind.

Und so wuchs bei mir in der kalten Jahreszeit der Wunsch, dem tristen Wintergrau und den kalten weißen Wänden zu trotzen. Ich brauchte eine Veränderung und habe mich für den kleinen Flur entschieden, denn dieser wird nicht mehr verändert. Andere Räumen hingegen werden dieses Jahr bei uns noch zu etwas größeren Baustellen, aber dazu später mehr.

Eines war mir sofort klar, es kommen wieder Tapeten an die Wand. Denn Tapeten machen Räume erst so richtig wohnlich. Das aller schönste an Tapeten ist, dass sie einen Raum schnell komplett verändern und eine völlig neue Wohnatmosphäre schaffen können. Ich hatte bereits eine Idee, wie der neue Flur aussehen sollte, doch am Ende wurde er dann doch ganz anders und ich bin so glücklich darüber.

Schwere Entscheidung, welche Tapete soll es werden?

Aber bevor die neue Tapete an die Wand kommt, musste erst natürlich entschieden werden, welche als nächstes an die Wand kommen soll. Dabei kann es auch sehr schnell sehr kostspielig werden und Tapeten sollten schon für ein paar Jahre an der Wand bleiben, daher muss das Design gut gewählt sein. Wir sind in mehreren Geschäften gewesen und haben uns überall Muster mitgenommen. Diese habe ich dann Zuhause an die Wand über der Flußleiste aufgeklebt, denn so konnte ich sehr gut erkennen, welche mit dem Boden harmonieren. Daher kam auch ein ganz anderes Design an die Wand, als vorher gedacht. Ich wollte den kleinen, fensterlosen Flur mit einer weißen Tapeten und grauen oder braunen Streifen tapezieren. Zuerst war es sehr schwer, auch nur Ansatzweise das zu finden, was ich haben möchte und als ich dann fündig wurde, sah die Tapete mit dem Boden nicht gut aus. Mein zweiter Favorit war ein dunkles grau mit leicht schimmernden Ornamenten, wirklich sehr hübsch. Aber, weil der Flur ziemlich klein ist und keine Fenster hat, er bekommt das Licht durch das anliegende Wohn- und Badezimmer, wäre die graue Tapete viel zu dunkel und würde erdrückend wirken. Auf Instagram habe ich euch gefragt, welche Tapete ihr bevorzugt, auch ihr wart überwiegend für die graue Tapete.

Am Ende kamen ganz andere Tapeten an die Wand, mit Blumenmuster im Barrockstil.

Ganz anders als vorher gedacht, landete eine hellblaue Tapete mit einem Blumenmuster im Barrockstil an der Wand. Die Farbe ist zwar selbstverständlich dunkler als die vorher angebrachte weiße Raufasertapete, aber immer noch heller als die dunkel graue. Nun musste die alte Tapete weg, was sehr leicht ist, wenn man diese mit einem Roller mit spitzen Nadeln behandelt und dann befeuchtet mit Wasser und etwas Spülmittel. Das Ganze wirkt dann wenige Minuten ein und dann kann die alte Tapete sehr leicht abgenommen werden. Wenn einige Stellen nicht direkt runtergehen, dann noch einmal befeuchten.

Die neue Tapete wurde dann ein paar Tage später angebracht, damit die feuchten Wände etwas trocknen konnten. Das besondere an den neu gewählten Tapeten war, dass dies Vliestapeten sind. Ohne Einweichzeit werden sie auf die eingekleisterte Wand tapeziert. Ein Tapeziertisch oder eine Kleistermaschine sind nicht mehr notwendig, denn die Vliestapete lässt sich mühelos an der Wand abrollen.

Mit der Tapete ist der Flur aber noch nicht fertig. Denn es kommen weitere Elemente dazu. Zur Wandfarbe passen sehr gut Kupferfarben und genau damit wollte ich Akzente setzen. Wir entschieden uns für eine neue Deckenlampe, daher fand ich diese Hängelampe mit drei Köpfen und einem geometrischen Muster, weil die Lampe alleine nicht ausreicht, habe ich eine Vase gekauft, die halbwegs unauffällig in der Ecke steht.

Wandbilder von Posterlounge

Hingucker im Flur sind allerdings meine neuen Wandbilder. Diese habe ich in freundlicher Zusammenarbeit mit Posterlounge ausgesucht. Ich liebe Aquarellbilder und habe bereits Zuhause einige Bilder in diesem Stil. Daher war klar, dass auch im Flur ein solches Bild hängen muss. Die Frau mit den Schmetterlingen hat mich direkt verzaubert. Es ist einfach sagenhaft schön! Die Schmetterlinge sind ja auch mal sehr typisch für mich und Mianania. Dieses Bild war auch der ausschlaggebende Punkt für die blaue Tapete, das Bild harmoniert so gut mit diesem Hintergrund. Einige waren der Ansicht, dass die Tapete dem Bild die Show stehlen würde, aber mit dem schwarzen Rahmen, wird das Bild noch mehr hervorgehoben.

Die übrigen kleinen Bilder erzählen Geschichten. Non, je ne regrette rien = Nein, ich bereue nichts, ist ein Spruch, dem sich jeder annehmen sollte. Ebenso wie Be special = Sei besonders, eine Postkarte mit diesen Worten habe ich auch bereits in einem Bilderrahmen im Arbeitszimmer stehen. Das Herz sowie das Und-Zeichen, beziehen sich natürlich auf Roman und mich. Außerdem sind die Bilder mit diesen Zeichen bzw. Worten sehr schlicht und überlassen dem schönen Aquarell das Rampenlicht.

Posterlounge ist ein Onlineshop mit hochwertigen Wandbildern. Außerdem bietet Posterlounge ein Art & Living Magazin mit schönen Tipps für die eigene Einrichtung, als kleiner Hinweis, dort ist eine Zusammenfassung der Wohntrends für 2018 zu finden. Wer zum ersten Mal auf den Shop klickt, der findet sich recht schnell zurecht. Wenn du, wie ich schon grob weißt, welche Art von Bilder du haben möchtest, kannst du dein Suchbegriff im Suchfeld eingeben oder bei Inspirationen gucken, dort sind die Bilder in Kategorien aufgeteilt. Wenn du nicht genau weißt, was du möchtest, kann du dich auf jeden Fall dort inspirieren lassen. Schau bei den Räumen vorbei, hier findest du ausgewählte Wandbilder für die unterschiedlichen Räume in deinem Zuhause. Vorsicht! Die Auswahl ist sehr groß, du kannst, so wie ich, gleich auch ein paar Stunden damit verbringen, dir die perfekten Bilder auszusuchen.

Du musst aber auch nicht gleich Poster auswählen. Denn du kannst bei jedem Bild unterschiedliche Materialien aussuchen wie z. B. auf Leinwand oder als Holzbild. Ebenso kannst du natürlich auch die Größe des Bildes bestimmen. Ganz toll ist, dass bei der Größenauswahl ein Abbild einer Frau zu sehen ist, die 1,70 cm groß ist. Daran werden die ganzen Größen angezeigt, so musst du nicht erst nachmessen, welche Größe du haben möchtest, sondern bekommst so ungefähr einen Überblick. Ich habe für alle Bilder als Material Poster gewählt, diese sind stabil und auf Hochglanz.

So ist mein Flur auf jeden Fall sehr gemütlich geworden und hat im Vergleich zu den übrigen Räumen einen ganz anderen Stil, was aber nicht verkehrt ist, denn ich werde auch die anderen Räume noch umgestalten und euch mitnehmen. Aber alles erst nach dem Umbau.

Gewinnspiel für treue Leser!

Ich habe für einen von euch noch etwas ganz tolles! Gemeinsam mit Posterlounge darf ich einen Rabattcode verlosen, mit diesem bekommst du 25 EUR Erlass auf deine Bestellung (kein Mindestwert). Wie du diesen Rabattcode erhälst? Lies dir die nachfolgenden Teilnahmebedingungen durch, wenn diese auf dich zutreffen kannst du mitmachen und mich ganz viel Glück bist du der Gewinner:

Teilnahmebedingungen:
– Kommentiert unter diesem Beitrag, wie ihr die Bilder in Szene setzen wollt und was für Änderungen du bei euch Zuhause erreichen möchtet.
– Ihr seid mind. 18 Jahre alt oder habt eine Einverständniserklärung eurer Eltern, dass ihr beim Gewinnspiel mitmachen dürft.
– Ihr seid regelmäßiger Leser meines Blogs.
– Ihr folgt mir (Mianania) und Posterlounge auf Instagram
– Der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt.
– Ich übernehme keine Gewähr und Haftung.

Diese Verlosung endet am 07.02.2018 um 23:59 Uhr. Das Los wird entscheiden, den Gewinner werde ich per E-Mail kontaktieren.

Viel Glück!

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

10 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO