Fashion

Die Sache mit den Handtaschen

Selten geht eine Frau ohne Handtasche aus dem Haus. Warum? Weil sich unser Leben in dieser einen Tasche befindet. Warum ist das so? Wir bauchen gerne und oft sehr viel, mehr oder weniger. Wir möchten für die absurdesten Geschehnisse gewappnet sein. Wie Mario Barth einmal gesagt hat: „Wenn Männer eine Frau nach einer Bohrmaschine fragen, sagt die Frau nicht nein. Sie schaut erst einmal in ihrer Handtasche nach.“

Wie die Haare, der Duft oder auch das Auftreten der Frau, spiegelt auch die Handtasche die Persönlichkeit ihrer Trägerin wieder. Wir besitzen viele unterschiedliche Arten von Handtaschen, perfekt zu jedem einzelnen Look, in groß, klein, sportlich, chic, bunt oder grau.

Handtaschen als Symbol für die Weiblichkeit

Neben den Schuhen, haben Frauen auch ein fabel für Taschen. Es löst ein Sammeltrieb aus, obwohl statistisch gesehen jede Frau „nur“ sechs Exemplare besitzen soll. Die eigentliche Funktion, nämlich das Transportieren und das Mitführen von persönlichen Gegenständen, rückt immer weiter in den Hintergrund. Die richtige Handtasche ist das Schlüsselelement des gesamten Looks und zieht noch mehr Aufmerksamkeit auf uns.

Für jede Gelegenheit die passende Handtasche

Für einen Shoppingtrip sowie im Alltag muss die Handtasche ausreichend Platz bieten. Der ideale Begleiter ist geräumig und dennoch handlich. Shopper, sind hier genau die Handtasche, die immer passen. Die Modelle sind zwar groß, aber auch elegant und stylisch.

Noch praktischer sind hier Umhängetaschen, in denen sich auch Bücher und Laptop bequem transportieren lassen. Henkeltaschen sind die sportlichen Taschen für gemütliche Abende mit Freunden. Wenn es festlicher sein soll, dann sind Clutches immer mit dabei.

 

Was früher nur für kleine Kinder im Kindergarten gekauft wurde, hat sich aber auch mittlerweile zu einem Trendteil entwickelt. Einen Rucksack gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Materialien und man kann sie nicht nur in den Sportabteilungen kaufen, sondern auch bei den Top-Designern.

Hier zeige ich euch eine kleine Auswahl von Rucksäcken, die mir sehr gut gefallen. Ganz besonders mag ich den grauen Rucksack von Fritzi von Preußen „Maddy Kuba“.

 

Egal für welches Modell sich Frau entscheidet, so ist dies ein gravierender Teil ihres Outfits. Für meinen Alltag habe ich mich für braune Taschen entschieden, denn diese passen so gut wie zu jedem Outfit, schwarz ist für mich da zu schlicht, zu klassisch, zu langweilig, weil irgendwie jeder schwarz trägt. Seit kurzem ist die Steve Madden in meinem Besitz.

Per Zufall habe ich mich für sie entschieden, als ich das letzte Mal auf Shopping-Tour war. Diese Steve Madden ist ein Shopper, er ist geräumig, kann nicht geschlossen werden, hat goldene Farbakzente und ist von innen dunkel blau gefüttert. Passend dazu gab es noch eine kleine Umhängetasche. Diese Umhängetasche verwende ich gerne für schöne Abende mit Freunden, denn obwohl sie sehr kompakt ist, passt dennoch mein großes Portmonee hinein sowie Schlüssel und Handy und eventuell noch ein paar weitere Utensilien. Beide Taschen kann ich einfach über der Schulter tragen.

Ich suche mir gerne Handtaschen, die ich im Alltag, aber auch auf kleinen Reisen mitnehmen kann. Der Shopper ist geräumig, meine Kamera und mein Surface passen perfekt hinein, somit ist diese Tasche ein guter Begleiter auf Bloggerreisen. Bei TK-Maxx, gab es die selbe Tasche in grau mit giftgrünen Innenfutter, vielleicht hast du ja noch die Chance diese zu ergattern.

Wie sieht es bei dir aus mit den Taschen? Hast du gerne viele oder suchst du immer nur die Eine?

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO