Fashion

Blumige Zeiten und Otto Weitzmann

Teile diesen Beitrag

Prints jeglicher Art sind in der Modewelt nicht mehr wegzudenken, überall sieht man sie, jedes Jahr aufs Neue.  Meine Favoriten sind dabei schon immer Blumen gewesen. Früher noch, als ich jünger war, dachte ich, dass Blumen auf Klamotten eher was für „Mütter“ sind. Ich bin keine Mutter und trage dennoch gerne Prints, besonders Blumen.

Ausgerechnet, weil ich keinen grünen Daumen habe, wünsche ich mir gerne Pflanzen jeder Art, sie sind wunderschön und bringen in jedes Zuhause ein wohnliches Gefühl und weil ich nicht gerne für den Tod von unschuldigen Pflanzen verantwortlich sein möchte, habe ich mich entschieden gedruckte Blumen zu tragen. Denn Blumen können mehr als nur dekorativ Stimmung verbreiten, sie sprechen ihre eigene Sprache. Wusstest du, dass sie sogar eine sehr alte Sprache sprechen, denn selbst die Hieroglyphen im alten Ägypten hatten die Gestalt von Pflanzen und Blüten im Vorbild. Als die Symbole aus dem Orient nach Europa kamen, konnten die Menschen sich nicht klar ausdrücken und daher sagten sie es in Form von Blumen

Durch die Blumen gesagt

Die einen oder anderen Modedesigner verarbeiten ihre Sehnsüchte nach dem ewigen Sommer in ihren Textilien. Daher wachsen Blumen nun auf Kleidern, Hosen, Blusen und Schuhen.  Blumenmuster müssen nicht immer leuchtend, farbenfroh und verspielt sein. Sie können auch im Büro sehr seriös aussehen, es reicht wenn nur ein Kleidungsstück mit floralen Muster versehen ist, das komplette Outfit wird dadurch direkt aufgepeppt und wirkt frühlingshaft-frisch.

Blütenzeit Allover

Zu viel Flower Power gibt’s nicht! Auch ein Allover-Look kann faszinieren, egal ob Rock und Bluse im Blumenmuster oder auch auffällige Schuhe. Selbst zwei verschiedene Blumenmuster lassen sich hervorragend miteinander kombinieren. Eine kleine Herausforderung für Fashion-Fans. Richtet euch an einem Anhaltspunkt: Die Blüten haben ungefähr die gleiche Größe und die Muster eine unterschiedliche, jedoch harmonierende Farbe. Der schwarze Blazer sowie die lockere Jeans mit dem offenen Knie bieten dem Outfit einen farblich abgerundeten Rahmen.

Accessoires

Die Blümchen auf der Bluse sind zu Mädchenhaft? Kein Problem – die kleinen Details, wie die richtigen Accessoires runden das gesamte Outfit auf. Eine kleine Tasche in Nude mit roségoldener Kette für die wichtigsten Utensilien sowie ein Uhr in den selben Farben sorgen für eine schöne Auffälligkeit. Die Uhr,die ich hier trage ist sogar was ganz Besonderes.  Sie ist von Otto Weitzmann aus der Reihe Bella Joya, Modell: Trendy One mit einem rotgoldenen Gehäuse und einem Silikonarmband in beige. Die Trendy One aus der Bella Joya-Kollektion hat ein japanisches Miyota-Qualitätsquarzwerk und trägt sich sehr gut, da sie kaum Gewicht aufweist. Dazu passt sie auf ihre dezente Art zu jedem Look.

Ich habe mir im Online-Shop eine Uhr aussuchen können und von der kleinen und doch ausreichenden Auswahl ist es die Trendy One geworden.

Kurze Info: In den nächsten Tagen gibt es auch ein tolles Gewinnspiel für euch mit Otto Weitzmann auf meiner Facebook-Seite. Also folgt mir dort, um nichts zu verpassen!

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO