Beauty,  Gesichtspflege,  Haut 1x1

Haut 1×1 – Finde die richtige Pflege mit Calaverna

Was muss man tun, um die perfekte Gesichtspflege für sich zu finden. Jede Haut ist anders und jede Haut braucht andere Produkte. Nur weil deine Freundin von dieser einen Creme begeistert ist, heißt es nicht, dass du auch mit diesem Produkt auskommst. Um deine Pflege zu finden, muss du erst einmal ein Date mit deinem größten Organ führen. Lerne deine Haut besser kennen und schenke ihr einmal ein paar Minuten Aufmerksamkeit.

 

Woran erkenne ich, dass ich die falsche Gesichtscreme verwende?

Wenn deine Haut kurz nach der Anwendung spannt und sich trocken anfühlt, hat deine Haut nicht ausreichend Feuchtigkeit erhalten. Ist deine Haut sehr fettig oder ölig, dann ist die Creme zu reichhaltig. Deine Haut kann das Produkt nicht vollständig verarbeiten und lässt überschüssiges auf der Oberfläche liegen. Es empfiehlt sich zu ölfreien Produkten zu greifen.

Wenn du ein neues Produkt ausprobierst und du feststellst, dass deine Haut zu kleinen Unreinheiten kommt oder die Creme ein unangenehmes Hautgefühl auslöst, sind auch dies Anzeichen für eine falsche Pflege.

Sind Naturkosmetiker besser als herkömmliche Kosmetik?

Zuerst sollten wir klären, was der Unterschied von Naturkosmetiker zur herkömmlichen Produkten ist. Wie der Name schon sagt, werden bei Naturkosmetika für die Pflegeformel natürliche Inhaltsstoffe verwendet. Durch entsprechende Zertifizierungen werden diese für den Verbraucher gekennzeichnet.

Silikone, Paraffine, Phatalate, Mikroplastik, Parabene, synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe sind zum Beispiel nicht erlaubt. Die natürliche Schönheitspflege erzielt die Wirkeffekte mit natürlichen Inhaltsstoffen, die größtenteils aus dem Bio-Anbau stammen: Also Pflanzenfetten, Feuchtigkeitsspendern, Pflanzenextrakten. Es kommen Naturfarben und natürliche Aromen zum Einsatz oder auch milde Tenside auf Kokosöl- und Zuckerbasis. Grundsätzlich heißt es, dass bei Naturkosmetik ausschließlich haut- und umweltfreundliche Rohstoffe verwendet werden und auf synthetische Zusätze verzichtet wird. Die umweltfreundlichen Rohstoffe können pflanzlich, tierisch oder mineralischen Ursprungssein. Für die Gewinnung und Weiterverarbeitung sind jedoch nur bestimmte physikalische Verfahren, wie z. B. Trocknen oder Pressen erlaubt. Einschränkungen gibt es bei dem Einsatz von bestimmten Wirkstoffen, wie sie z. B. in Antitranspiranten, Sonnenschutzmitteln oder Haarfabren verwendet werden. Die Produktpaletten ist in diesen Bereichen der Naturkosmetik daher häufig kleiner als bei herkömmlicher Kosmetik.

Worauf solltest du auf gar keinen Fall verzichten?

Egal zur welcher Kategorie deine Haut gefühlt, auf Feuchtigkeit solltest du nie verzichten! Ohne Feuchtigkeit sieht deine Haut schnell müde, fahl und welk aus. Durch intensive Feuchtigkeitszufuhr morgens und abens wirkt jede Haut prall, frisch, vital und glatt.

Wie kann man gerötete Haut am besten beruhigen?

Du musst herausfinden, warum deine Haut irritiert und gereizt ist, dafür solltest du am besten einen Hautarzt oder eine sehr gute und professionelle Kosmetikerin aufsuchen. Dabei ist zu klären, woher die Rötungen kommen. Sanfte Pflegeprodukte können dabei helfen, die Irritationen zu verringern, mit einer milden Tagescreme kannst du beginnen, dann solltest du auf Inhaltsstoffe achten und Peelings oder hautreizende Eigenschaften wie Retinoide oder Säuren vermeiden. Besser ist eine Creme oder ein Balsam mit feuchtigkeitsspendenden und verschließenden Inhaltsstoffe wie Glycerin, Petrolatum und Dimethicone. Besonders empfehlenswert ist es auch die elektrische Hautreinigungsbürste wegzulassen. Empfindliche Haut erfordert eine sanfte Behandlung.

Ist es sinnvoll die Pflege ab und zu zu wechseln?

Um diese Frage klären zu können, musst du wissen, wie deine Haut ist und ob diese einen Wechsel der Produkte verkraften kann. Meist ist dies bei unproblematischer Haut durchaus machbar, sollte aber nicht häufiger als alle 1 bis 2 Monate erfolgen. Alleine nur, weil eine Wirksamkeit oftmals erst nach 28 Tagen (Zeit in der sich die Haut erneuert) erkannt werden kann.

Bei Menschen mit sehr empfindlicher Haut ist es nicht zu empfehlen die Pflege zu wechseln. Dabei mutest du deiner Haut wieder einen Gang durch sämtliche Drogerien und Parfumerin zu und gibst ihr die unterschiedlichsten Produkte, die sie dann eventuell nicht mehr verarbeiten kann. Solltest du also eine gute Pflege gefunden haben, bleibe lieber dabei.

Ähnlich verhält es sich bei sehr fettiger Haut, die Haut sollte zu Ruhe kommen damit die verwendeten Produkte ihre volle Wirkung entfalten können.

Sind Masken oder Seren als Intensivpflege wirkungsvoller?

Eine Maske bietet der Haut einen wöchentlichen Frischekick, reinigen und lassen die Haut erstrahlen. Die bete Wirkung erzielst du, wenn du die Maske nach einem sanften Peeling regelmäßig für 10-15 Minuten auftragen und sich in dieser Zeit Ruhe gönnst, denn so wird auch deine Seele entspannen können.

Ein Serum hat mindestens 3 x so viele Wirkstoffe wie eine normale Creme. Sie straffen, festigen und lindern Fältchen und können hin und wieder auch einen Soforteffekt erzielen. Sie sind eine ausgezeichnete Extraportion Pflege für das tägliche Hautbild. Die Haut wird nachhaltig und dauerhaft vitalisiert. Die hauteigenen Kollagen- und Hyaluronbildung mit zunehmenden Alter nachlässt, ist es sinnvoll, ein Serum täglich unter der Pflegecreme aufzutragen, um die Haut lange straff und fest aussehen zu lassen.

Abschminken vergessen – was sind die Folgen?

Die tägliche Make-up-Entfernung ist sehr wichtig und eine der Grundlagen der Hautpflege. Im Laufe des Tages ist die Haut dauerhaft unterschiedlichen Belastungen wie etwa UV-Licht, Umwelteinflüssen, bakteriellen Erregern etc. ausgesetzt. In der Nacht hingegen finden Zellerneuerung und Regeneration statt. Kleinere Hautschäden werden repariert, Wachstumshormone ausgeschüttet und der Säureschutzmantel stabilisiert. Wird Make-up vor dem Schlafengehen nicht entfernt, behindert dies die Haut bei ihrem Regenerationsprozess. Die Poren verstopfen und es können Entzündungen auftreten. Um die „Pflegesünde“ des Vorabends auszugleichen, braucht die Haut am nächsten Tag besondere Zuwendung.

Du bist überfordert und weißt dennoch nicht, welche Produkte du verwenden sollst? Wie wäre es, wenn du dann online einen Test vornehmen könntest und am Ende ein passendes Produkt für dich ausgesucht wird? Calaverna macht dies möglich. Dir werden 8 Fragen gestellt, du kannst mit der Hilfe von Vorgaben deine Antworten aussuchen und anschließend wird dir gesagt, wie deine Haut ist und welches Produkt von Calaverna dir empfohlen wird. Bei mir war es das Serum 01 bei Trockenheit, feinen Linien und Falten.

Was ist Calaverna?

Eigentlich ist Calaverna italienisch und heißt Raureif, somit ein perfekter Name für eine Pflege, die sich der reifen Haut widmet. Das Unternehmen stammt aus Birkenfeld und kombiniert für die Wirkung zur Vorbeugung gegen die Hauptursachen der Hautalterung mit Inhaltsstoffen, die gezielt den Anzeichen der Hautalterung begegnen. So wird die bestmögliche Wirkung für die individuelle Bedürfnisse deiner Haut erzielt.

Für die Wirksamkeit der Produkte werden gezielt drei Wirkprinzipien eingesetzt:

Pflanzenextrakte, wie Phytosterolen oder Antioxidantien, sind seit Jahren für die Haut anerkannt. Die Pflanzen bilden einen einzigartigen Wirstoffcocktail, in dem unzählige Einzelkomponenten zur Gesamtwirkung beitragen.

Isolierte Wirkstoffe

Ihre Wirkung ist betmöglich erforscht und die für die Wirkung benötigte Menge genau bekannt. Die Viamine C und E sowie Hyaluronsäure sind Beispiele für solche Wirkstoffe. Calaverna nutzt diese Wirkstoffe in isolierter Form für eine optimale Wirkkonzentration und Bioverfügbarkeit. Die Wirkstoffe werden aus Pflanzen gewonnen und in hochreiner Form eingesetzt.

Pflanzliche Öle stellen eine einzigartige Mischung dar, welche die Bedürfnisse Ihrer Haut optimal erfüllt. Sie sind nicht nur Wirkstoffträger sondern selbst Wirkstoffe. Je nach Öl können sie an der Hautoberfläche bleiben und einen Schutzfilm bilden oder tief in die Haut eindringen und so dort ihre Wirkung entfalten. Öle mit einem Anteil an omega-Fettsäuren stärken die Hautbarriere und Öle mit ungesättigten Fettsäuren haben neben ihrer pflegenden auch eine antioxidative Wirkung. Mit Wissen und Sorgfalt stellt Calaverna die richtigen Öle für die gewünschte Wirkung zusammen.

Eines der Ergebnisse dieser Wirkprinzipien ist das Creme-Serum 01, welches die Haut mit der ihr fehlenden Feuchtigkeit versorgt. Die Haut wird beruhigt und optimal mit oxidativen Stress und Mikroentzündungen, den Hauptursachen der Hautalterung, geschützt. Das Serum ist eine Tages- und Nachtpflege mit Hyaluronsäuren. Diese sind mit unterschiedlichen Molekulargewichten versorgt, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Antientzündlicher Magnolienextrakt beruhigt die Haut und beugt zusätzlich Hautschäden vor. Eine Kombination von Feuchthaltefaktoren mit Arganöl, Sheabutter und Wiesenschaumkrautöl intensiviert die Feuchtigkeitspflege.

50 ml sind in einem stabilen Glasgefäß mit Pumpspender enthalten. Ein kleiner Pumpstoß reicht für das gesamte Gesicht, bis hin zum Dekolletee. Der Preis für dieses Produkt liegt mit 58,00 EUR auf jedem Fall im höheren Preissegment, die sich aber durchaus lohnen. Auf meiner Haut bilden sich regelmäßig Schuppen, sie spannt und fühlt sich rau an. Calaverna habe ich morgens und abends nach der Reinigung aufgetragen und gut einziehen lassen. Meine Haut ist ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt und fühlt sich sehr weich an. Ganz besonders gut ist mir der Duft aufgefallen, ein Zentrum aus würzig-blumigen Noten von Mandel, Ylang und Rosenholz, abgerundet durch fruchtige Akzente von Pfirsich und Zitrus. Ich hoffe sehr, dass es diesen Duft auch einmal als Parfum kaufen kann.

Ich nutze das Serum nun seit zwei Monaten und komme bestens damit aus. Obwohl meine Haut gerne mal etwas gereizt ist und ich nicht alles vertrage, habe ich mit Calaverna keine negativen Erfahrungen gemacht. Calaverna ist übrigens eines der Unternehmen, die ich bei Bloggerpoint treffen konnte. Das Serum wurde mir zur Probe mitgegeben und ich kann es jedem ans Herz legen, sich diese Firma wenigstens einmal genauer anzusehen.

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO