Beauty,  Gesichtspflege,  Körperflege

Ist deine Haut winterfest?

Der Winter ist manchmal kalt und ungemütlich, und mit den extremen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen bekommt unsere Haut die negativen Auswirkungen des Winters in besonderem Maße zu spüren: Sie ist trocken, rau, schuppig und juckt. Was sie braucht ist mehr Pflege, damit sie im Frühjahr wie all die schönen Blumen wieder aufblühen kann und mit der Sonne um die Wette strahl. In diesem Artikel möchte ich euch mehr erzählen zur besonderen Pflege im Winter und welche Produkte mir helfen die kalte Jahreszeit zu überstehen.

Nasskaltes Wetter und die trockene Haut

Müde, schlapp und unmotiviert, genau so fühle ich mich während der dunkeln Jahreszeit. Auch meine Haut verfällt in einen Winterblues. Die Talgdrüsen fahren ihre Produktion herunter, ab 8 °C fallen sie sogar in den Winterschlaf und stellen ihre Arbeit vollständig ein. Kein Wunder, dass der Schutzmantel auf diese Weise durchlässig wird und Feuchtigkeit leichter verloren geht.

Die Haut wird noch empfindlicher für äußere Reize, deshalb ist es jetzt besonders wichtig, ihr Feuchtigkeit und Fett zuzuführen.

la-mer-cuxhaven-flexible-specials-multi-balance-oil

Für das Gesicht verwende ich deshalb das Flexible Specials Multi Balance Oil von La mer. Eine ausgleichende Pflege für trockene Haut, nährt und schützt mit pflegenden Ölen und marinen Wirkstoffen. Squalan, Jojobaöl und Extrakten aus der Braunalge gleichen Lipiddefizite aus und verleihen ein samtiges Hautgefühl. Meeresschlick-Extrakt und Extrakte aus Algen stärken die Hautschutzbarriere und helfen die Feuchtigkeit in der Haut zu bewahren. Ich trage sie vor der Pflege auf die gereinigte Haut auf. Gleichzeitig kann sie auch zum Anreichern von Cremes, für strahlende Akzente im Gesicht aufgetragen werden, zur gezielten Pflege trockener Hautstellen und extra Pflege und Glanz für das Haar. Somit ein All-in-one Wunder und ideal für die kalte Jahreszeit und selbstverständlich auch ohne Parfum.

   Kein Alkohol 

Wer, wie ich, generell zu trockener Haut neigt, der weiß, dass konsequente Hautpflege die Grundlage ist, um Symptome wie Juckreiz, Risse und Rötungen zu lindern und sich in seiner Haut wohl zu fühlen. Eine milde Reinigung für Gesicht und Körper muss vorliegen! Die Formulierung der Reinigungsprodukte sollten ph-neutral und seifenfrei sein und das Gesichtswasser keinen Alkohol enthalten, der die Haut zusätzlich austrocknet. Generell achte ich darauf, dass mein Gesichtswasser keinen Alkohol enthält und die Reinigung seifenfrei ist, da meine Haut diese Dinge überhaupt nicht leiden kann.

balea-reinigungswasser

Mein Gesichtswasser ist tatsächlich von Balea und hier exakt das Mizellen Reinigungswasser für trockene und sensible Haut mit Orangenblütenwasser. Es vereint drei Produkte in nur einem Schritt: Reinigung, Make-Up-Entferner und Gesichtswasser! Die Formulierung mit Mizellen entfernt schonend Make-Up und überschüssigen Talg. Außerdem klärt, pflegt und bewahrt dieses Gesichtswasser die Haut vor dem Austrocknen. Es muss nicht abgespült werden. Es bietet für diesen sagenhaften Preis alles, was meiner Haut gut tut.

Besonders trockene Stellen wie die Ellenbogen oder Schienbeine benötigen noch mehr Pflege: Feuchtigkeit allein reicht dort nicht mehr aus. Hier eigenen sich intensiv pflegende Wirkstoffe wie etwa Mandelöl oder Urea, die raue Partien wieder zart machen und gleichzeitig vor neuer Verhornung schützen. Für ein optimales Ergebnis kann vorher ein Peeling angewendet werden, das abgestorbene Hautschüppchen und verhornte Zellen ablöst.

Hervorragend ist hier das Hyaluron Peeling Exfoliant aus der Aqua Intense Serie von M. Asam. Da das Peeling parfumfrei und frei von Farbstoffen ist, handelt es sich hier um eine schonende Pflege für den Winter. Außerdem hinterlässt sie ein eingecremtes Gefühl auf der Haut und macht sie so geschmeidig.

rituals-the-ritual-of-karma-lotus-bergamotte

Zum Duschen verwende ich das Duschöl The Ritual of Karma von Rituals mit Lotus und Bergamotte. Hierbei handelt es sich um ein leicht schäumendes Duschöl, welches auf die feuchte Haut aufgetragen wird, dann gleitet es wie ein seidiger Schaum über die Haut. Meine Haut nimmt dieses Duschöl wirklich sehr gut auf und dieser hervorragende Duft von Lotus gepaart mit der erfrischenden Bergamotte lädt zum Träumen ein. Ein Duschgel, welches dem Körper und Seele gut tut. Da es eine Limited Edition ist, kann ich nicht garantieren, dass ihr diese Duftkomposition noch käuflich erwerben könnt.

Nach dem Duschen ist eine Bodylotion sehr wichtig. Hier verwende ich aktuellen das Körpersoufflé Magnolia Green Almond von M. Asam. Das luftig-leichte Souflé mit Sheabutter, Mandelöl und Vitamin E zieht schnell ein und hinterlässt ein zartes und seidiges Hautgefühl. Der unwiderstehliche Duft der Magnolien-Blüte und der leckeren Mandel-Frucht lassen mich von einem herrlichen Winter-Wonderland träumen und bereiten mich so auf den neuen Tag vor.

m-asam-magnolia-bodycream-nahaufnahme

Nicht auf dem Trockenen sitzen

Bei Kälte gibt die Haut mehr Feuchtigkeit nach außen ab, die Blutgefäße verengen sich. Dadurch wird die Haut schlechter durchblutet und bekommt weniger Nährstoffe, was ihre natürlichen Schutzfunktion beeinträchtigt. Jetzt sollten alle Hauttypen rückfettende Gesichtscremes verwenden, die vor Trockenheit schützen und auch atopische Haut, Juckreiz und Ekzeme lindern. Besonders effektiv sind Formulierungen mit Wirkstoffen, die die Wasserbindungsfähigkeit der Haut unterstützen, wie etwa Ceramide, Glycerin, Omega-Fettsäuren, Sheabutter oder Lipidverbindungen aus pflanzlichen Ölen. Ein besonders „dünnes Häutchen“ haben die Lippen, da sie kein eigenes Hautfett enthalten und nur einen sehr dünnen Eigenschutz haben. Hier helfen Pflegestifte mit Bienenwachs oder Sheabutter, um die äußerst empfindliche Lippenhaut zu regenerieren.

blistex-lippenbalsam

Bereits seit Jahren greife ich im Winter zurück auf Blistex und hier auf Lip Relief Cream – Lippenbalsam. Sie besitzt einen Sonnenschutz, verstärkt den natürlichen Schutzfilm der Lippen und glättet die Hautoberfläche. Bei spröden oder spannenden Lippen schafft dieser Lippenbalsam direkt Abhilfe, durch die Frische von der Minze werden meine Lippen abgekühlt und fühlen sich gleich viel besser an.

Das waren meine Tipps für euch, wie ihr eure Haut für den Winter wappnet. Achtet auf die Zeichen eurer Haut, auch wenn wir diese jetzt  unter sehr viel Stoff verstecken. Im Frühling, wenn wir wieder mehr Haut zeigen können, sollte diese vom Winter frisch erholt sein und frisch aussehen.

Wie schützt du deine Haut vor der Kälte?

Unterschrift - In Liebe Mia.

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

2 Kommentare

  • Elli

    Hi. Habe bei dir ein paar Mary Kay Beitrage gefunden und dann kamen viele mit anderen Kosmetik Produkten. Bist noch Mary Kay Consultant? Wenn nicht warum hast du damit aufgehört? Auf eine Antwort würde ich mich sehr freine.
    LG Elli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO