Beauty,  Fußpflege

Babyfüße in wenigen Tagen

Teile diesen Beitrag

Habt ihr auch immer wieder Probleme mit rauen Füßen? Egal welche Pflege ich auch verwende, die Hornhaut ist doch immer wieder da. Es sieht nicht gut aus und es fühlt sich noch weniger gut an. Leider fiel mir nicht ein, was ich noch tun kann, dass ich endlich einmal wunderschöne weiche Füße bekomme und was ist passiert? Ich entdeckte im Netz sogenannte Socken mit einer gewissen Flüssigkeit, die dazu führen, dass die Füße ganz weich werden. Als ich dann im Urlaub war, fand ich per Zufall eine solche Maske und nahm sie mit. Was dann passierte, erfahrt ihr hier.

Im Paket enthalten sind Plastiksocken und Klebestreifen sowie natürlich auch eine Anleitung. Die Plastiksocken mussten am oberen Ende aufgeschnitten werden, darin befand sich eine Flüssigkeit, die einen seltsamen leicht chemischen Geruch aufweiste. Von innen war die Socke mit einer Art Wattebinde ausgelegt, ich kann mir vorstellen, dass diese zu einen besseren Tragekomfort dienen sollte. Die Klebestreifen dienen dazu, die Socken am oberen Ende schließen zu können, damit die diese während des Tragens nicht herunterrutschen.

Welche Inhaltsstoffe in diesen Socken sind, weiß ich nicht genau. Bei meinen Recherchen im Netz fand ich aber heraus, dass andere Marken mit dem selben Ablauf und dem gleichen Effekt gar nicht so schreckliche Inhaltsstoffe haben. Einziger Sorgenpunkt ist Glycol, welches ein Lösemittel ist und eigentlich auch nur ab einer bestimmten Menge gesundheitsschädlich, ist beim Verschlucken. Also scheinen diese Fußmasken gar nicht so schrecklich zu sein, weil ich mir zu Beginn dachte, dass ich gar nicht wissen möchte, was sich darin befindet.

babyweiche-fuesse-fussmaske-plastiksocken

Die Anwendung ist einfach: Die Füße vorher waschen, abtrocknen und dann in die Socken stecken für 90 bis 120 Minuten. Ich habe mir einen Timer für 120 Minuten gestellt und mir normale dicke Socken über die Maske angezogen. Da 120 Minuten echt sehr viele Minuten sind und ich diese Zeit auch effektiv nutzen möchte, wollte ich mich normal bewegen können. Mit den Klebestreifen hatte ich Sorge, dass die Socken irgendwann runtertuschten oder auch, dass die Flüssigkeit ausläuft, mit normalen Socken drüber, konnte ich wenigstens einigermaßen normal gehen.

Einigermaßen normal, da es wirklich sehr seltsam ist in Socken herumzulaufen, während sich Wasser darin befindet. Leicht ekelhaft, als hätte man Wasser in den Schuhen, aber nach einer Weile hatte ich mich daran gewöhnt. Als die Zeit dann abgelaufen ist, habe ich meine Füße aus den Socken genommen. Die Flüssigkeit war in dieser Zeit leicht aufgeschäumt und laut Anleitung musste ich dann wieder meine Füße mit warmen Wasser abspülen. Die Socken wurde einfach entsorgt, weil sie nur für eine Anwendung gemacht sind.

Direkt danach ist nichts passiert, meine Füße sahen vollkommen normal aus, die Haut war leicht schrumppelig, was aber normal ist, da ich meine Füße 120 Minuten im Wasser gehalten habe. Laut Verpackung hieß es dann, dass innerhalb von 4-7 Tagen sich die Haut lösen wird, man aber nicht zu viel erwarten soll und bloß nichts erzwingen soll, weil man sich sonst verletzen könnte.

Am Abend nach der Fußmaske spürte ich bereits, wie meine Haut spannte, was sogar leicht unangenehm ist. Ich habe versucht das Gefühl zu verbessern, indem ich meine Haut eingecremt habe, aber leider hat es nichts gebracht. Augen zu und durch, dann ging es ins Bett und der nächste Tag konnte starten.

babyweiche-fuesse-fusssocke-verpackung

Am Abend nach der Arbeit bekam ich dann auch bereits den ersten Schock! Ich zog meine Schuhe aus und bereits jetzt löste sich die Haut auf meinen Füßen! Es könnte leicht ekelhaft sein, denn meine Füße häuteten sich, wie eine Schlange. Es waren nicht nur kleine Schuppen, die hier und da abstanden, sondern sie ging richtig ab! Selbstverständlich sind die Füße in dieser Zeit weniger hübsch anzusehen, weshalb man eine solche Behandlung vornehmen sollte, wenn man nicht offene Schuhe tragen möchte, da man z. B. auf eine Hochzeit eingeladen ist oder in den Urlaub fährt (stellt euch mal vor, am Strand mit einem Pellefuß).

Nach so rund ein oder fast schon zwei Wochen, hat sich die Haut an meinen Füßen komplett erneuert. Wenn ich sage komplett, dann meine ich auch komplett. Nicht nur die Unterseite des Fußes, sondern auch die obere Seite und auch zwischen den Zehen und drumherum. Alles ging weg! Am Anfang noch in großen Stücken, gegen Ende waren es dann nur noch kleine Zipfel, die ich mit einem Peeling wegbekommen habe.

Das Abziehen hat überhaupt nicht weh getan. Es ging sehr leicht und als die Haut runter war, waren meine Füße babyweich und wunderschön. Die Haut war nicht empfindlich, verletzt oder hatte sonst irgendwelche Schäden davon getragen. Und jetzt bereits Monate danach, sind meine Füße immer noch schön weich. Selbstverständlich müssen diese auch weiterhin gepflegt werden, damit sich nicht so schnell wieder eine dicke Schicht Hornhaut auf ihr bildet. Aber ich habe zum Glück noch ein paar mehr solcher Fußmasken mitgenommen, weshalb ich diese Anwendung wiederholen kann. Ich denke, dass eine Anwendung 1 oder 2 Mal im Jahr perfekt ist, um die Füße geschmeidig zu halten. Natürlich, muss man nachsehen, wie schnell sich wieder Hornhaut bildet.

Fazit
Ich bin sehr glücklich über diesen Fund und erfreue mich über meine weichen Füße. Wenn ihr auf der Suche nach solchen Masken seid, dann recherchiert bitte genau, denn wer weiß, was genau sich darin befindet und wie eure Haut reagiert. Meine Schwester hat eine sehr empfindliche Haut, sie hat dieselbe Maske ausprobiert und hat diese auch gut vertragen.

Ich habe bei Amazon eine ähnliche Maske mit sehr guten Bewertungen gefunden, wenn ihr Interesse habt, dann schau doch einmal rein (klickt einfach auf das Bild*)

Unterschrift - In Liebe Mia.

 

*Affiliate-Link 

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

2 Kommentare

  • Schminkschnubbel

    Wow, ich schwanke grad zwischen „iiiiieh wie eklig“ und „muss ich haben“! Ich hab noch nie von so einer Fußmaske gehört und brauch sowas dringenst. Bin leider auch so ein Hornhautfuß
    Lieben Gruß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für dich möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du mit der Verwendung von Cookies auf der mianania.de Webseite einverstanden bist. Mehr Informationen dazu findest du im Datenschutzhinweis. Wenn du nicht möchtest, dass wir deinen Besuch analysieren, musst du dich austragen. Hier klicken um dich auszutragen.