Beauty,  Haut 1x1

Haut 1×1 – Hauttypen (normale bis fettige Haut)

Teile diesen Beitrag

Wenn deine Freundin auf ein Produkt schwört, heißt dies nicht, dass dieses Produkt auch bei dir genauso funktioniert, wie bei ihr. Das hat einen einfachen Grund, denn deine Haut ist nicht gleich so wie die deiner Freundin. Bevor du zu einem Kosmetikprodukt greifst, solltest du vorher genaustens wissen, wie deine Haut aufgebaut ist und was deiner Haut noch fehlt.

Was ich in meinem Beruf sehr interessant finde, ist, dass sehr viele Frauen meinen, dass sie eine empfindliche Haut haben und so gut wie auf alle Produkte reagieren. Ein Schmunzeln kann ich mir da schlecht verkneifen, denn der Grund für die Hautreaktion ist, dass der Hauttyp schlicht und einfach falsch eingeschätzt wurde und somit die falschen Produkte verwendet wurden.

Produktchaos, welches Produkt für meine Haut?

Haut 1x1 (2)

Heute gehen wir gemeinsam die Hauttypen normale bis fettige Haut durch, du solltest den nachfolgenden Text wie eine Checkliste behandeln, hake ab, was bei dir zutrifft und was nicht, so findest du deinen Hauttypen heraus.

Normale Haut
Normale Haut ist in jeder Hinsicht unauffällig und unproblematisch, was nicht heißt, dass du zu jedem Kosmetikprodukt greifen darfst! Normale Haut spannt nach einer Reinigung kaum und einige Stunden später entsteht ein leichter natürlicher Glanz, Pickel treten äußerst selten auf und von Mitessern braucht man fast gar nicht reden, so selten findet man sie. Die Haut fühlt sich glatt und samtig an.

Bei diesem Haupttyp ist der hauteigene Schutzmantel stabil, es besteht ein richtiges Maß an Talgproduktion. Die Pflegeprodukte dürfen nicht zu reichhaltig ausfallen, denn damit kannst ein Ungleichgewicht herbeiführen und die Poren verstopfen.

Reinigung
Die Reinigung ist nur dafür gedacht, Schmutzpartikel sanft aber gründlich zu entfernen. Ph-neutrale Produkte ohne Tenside sind hier sehr wichtig. Tenside sind kleine Helfer, was den Schmutz angeht, aber sie greifen den Fettfilm der Haut unnötig an und sorgen so, dass Krankheitserreger ein leichteres Spiel haben.

Pflege
Produkte mit Hyaluronsäure oder einem geringen Anteil Glycerin sind bestens geeignet bei der Pflege der normalen Haut. Sie binden Feuchtigkeit in der Haut ein. Achte hierbei auf die Jahreszeiten, im Sommer sollte die Pflege immer leichter ausfallen als im Winter. Somit im Sommer eher zur leichten Feuchtigkeitscreme greifen, im Winter darf es auch die reichhaltige Creme sein. Wichtig ist aber immer, dass du an einen Sonnenschutz denkst, auch im Winter! Grundsätzlich reicht dir aber eine einfache Pflegeroutine, erlaubt ist was gefällt. Vermeide aber übermäßige Pflege und Reinigung.

Fettige Haut
Du erkennst sie an großen Poren, häufig mit dunklen Mitessern. Pickel sind etwas häufiger zu sehen, als bei normaler Haut. Im Laufe des Tages entsteht ein deutlicher Glanz auf dem Gesicht, besonders in der T-Zone (Stirn, Nase und Kinn). Der Vorteil an fettiger Haut ist, Trockenheitsfältchen gibt es kaum.

Haut 1x1

Pflege
Da die fettige Haut ein guter Nährboden für Keime und Bakterien ist, ist eine gründliche, aber sanfte Reinigung in 2 Stufen wichtig.

Der erste Schritt ist die Reinigung mit einem tensidfreien Waschgel, das einen ph-Wert unter 6 hat und nur leicht rückfettend wirkt.

Schritt zwei ist die Anwendung eines mit natürlichen Alkoholen versehenes, entzündungshemmendes und antiseptisches Gesichtswasser. Dies wird auf ein Wattepad aufgetragen und tupfend auf das Gesicht aufgetragen, dies dient der Nachreinigung. Der Alkohol sorgt dafür, dass sich die Poren zusammenziehen und das Hautbild feiner wird.

Die Tages- und Nachtpflege sollte beruhigen und feuchtigkeitsspendend sein. Vorsicht bei Produkten die Salicylsäue, Fruchtsäure und Zink enthalten, denn sie können die Haut austrocknen. Sobald die Haut mit Spannungsgefühlen reagiert, sollte die Creme abgesetzt werden. Anders als bei normaler Haut darf auch im Winter keine reinhaltige Pflege verwendet werden, denn diese verstopft die Poren und sorgt für eine Zunahme der Unreinheiten.

Achtung auch vor Produkte die Zusätze aufweisen, wie Cethyalkohol, Emulgatoren und Polyethylenglykol, denn diese sind bei unreiner Haut nicht von Vorteil.

Haut 1x1 (3)

Allgemeine Tipps
Morgens und abends reinigen und nicht öfters. Morgens reicht auch einfaches warmes Wasser. Übermäßiges Reinigen sorgt auch dafür, dass die Haut trocken und empfindlich wird. Laut Dermatologen ist ein „Überpflegen“ die häufigste Ursache von Hautproblemen.

Normale Haut braucht mehr Feuchtigkeit und weniger Fett. Sind die Produkte zu reichhaltig, führen sie zu verstopften Poren und unreiner Haut. Achte hier auf Inhaltsstoffe wie Wollwachs, Sesam-, Kokos- oder Erdnussöl, die brauchst du nicht.

Etwas Entspannung für die Haut bietet eine auf deinen Hauttypen abgestimmte Maske. Masken wirken besonders hervorragend, wenn die Poren geöffnet sind, behandle deine Haut vorher mit lauwarmem Wasser, indem du einen Waschlappen anfeuchtest und ihn kurz auf deinem Gesicht liegen lässt.

Regelmäßiges peelen! So werden Hautschuppen entfernt und die Durchblutung gesteigert. Aber bitte mit mehr Vorsicht! Nicht zu fest aufdrücken und bloß nicht rubbeln.

Unsere Haut benötigt Sauerstoff! Gehe raus an die frische Luft, das kurbelt die Zellteilung an und steigert die Durchblutung.

Ich wollte davon nicht anfangen, aber gesunde Ernährung ist wichtig und auch sehr viel Wasser trinken. Kein Tabak, Alkohol und so weiter.

Ausreichend Schlaf, da nachts die Zellenteilung angekurbelt wird. Spezielle Cremes für die Nacht unterstützen diesen Prozess, besonders, wenn Aminosäure, Ginkgo oder Weizenproteine enthalten sind.

Cremes haben ein Verfallsdatum, verwende bitte keine abgelaufenen Produkte.

Welcher Hauttyp bist du?
Braucht du noch mehr Informationen?

Unterschrift - In Liebe Mia.

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für dich möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn du fortfährst, nehmen wir an, dass du mit der Verwendung von Cookies auf der mianania.de Webseite einverstanden bist. Mehr Informationen dazu findest du im Datenschutzhinweis. Wenn du nicht möchtest, dass wir deinen Besuch analysieren, musst du dich austragen. Hier klicken um dich auszutragen.