Bücher,  Lifestyle,  Thriller

Rezension – Trügerische Ruhe

Buchvorstellung

Zurück zur Übersicht

Dr. Elliot zieht mit ihrem Sohn Noah in den kleinen Ort Tranquility, dort möchten diese ein neues Leben beginnen. Dr. Elliot möchte eine Praxis aufmachen und Noah soll nach dem Tod des Vaters endlich wieder ein normales und ruhiges Leben führen. Doch dieses Provinznest ist nicht so ruhig, wie sie denken.

Zu finden bei Amazon, mit Klick auf das Bild gelangst du zum Verkauf.

Die Jugendlichen verhalten sich seltsam. Sie provozieren und öfters finden Schlägereien statt, was gar nicht so auffällig ist, denn es sind Kinder, die erwachsen werden, wer möchte sich denn nicht dagegen währen? Allerdings wird die Sache ernst, da die Angriffe nicht mehr nur innerhalb der Jugendlichen stattfinden, sondern mittlerweile auch andere attackiert werden. Das Verhalten der Kinder gleicht wilden Bestien. Gefährlich wird es, als ein Schüler aufgrund einer schlechten Note in Biologie plötzlich eine Waffe zieht und die Lehrerin bedroht. Es fällt ein Schuss. Er traf die Lehrerin direkt in den Magen. Zuerst herrscht stille im Klassenzimmer, die Kinder verstehen nicht, was passiert ist. Dann beginnen die Mädchen zu schreien und alle rennen wie von einer Tarantel gestochen durch den Klassenraum. Sie wollen fliehen, dann fallen noch mehr Schüsse.

Noah steht starr immer noch an seinem Platz, das Blut der Lehrerin fließt auf seine Schuhe. Er kann sich nicht bewegen. Doch dann richtet sein Mitschüler die Waffe gegen eine weitere Schülerin und urplötzlich rennt Noah los und stürzt sich auf den Amokläufer.

Die Lehrer sowie die anderen Menschen in Tranquility haben panische Angst vor den Jugendlichen. Was ist mit denen? Warum verhalten sie sich so? Ein Blutergebnis zeigt, dass bei dem Amokläufer in der Schule Auffälligkeiten zu sehen sind. Waren Drogen im Spiel?

Die anderen Jungs aus dieser Clique fallen kurz nach der Schießerei in der Schule auf. Einer von denen startet einen Amoklauf, bei sich zu Hause.

Forschungen zeigen, dass solche Geschehnisse bereits vor 50 und vor 100 Jahren schon einmal stattfanden. Dr. Elliot entdeckt außerdem, dass der See eine grünlich, phosphoreszierende Masse aufweist. Und als gegen Ende ihr Sohn Noah sich immer merkwürdiger verhält, macht sie der Polizei Druck. Gemeinsam mit Chief Kelly gehen sie der Sache auf den Grund.

Von der Autorin, Tess Gerritsen, habe ich den Namen einige Male gehört, aber ich habe nie ein einziges Buch gelesen. Sie hat die Gabe beim Schreiben bis ins kleinste Detail zu gehen, damit im Kopf des Lesers ein Film entsteht. Ihre Schreibe ist leicht zu lesen und umso einfach zu verstehen. Keine besonderen Fremdwörter und auch keine allzu langen Sätze. Das Buch liest sich somit sehr flüssig. Achtung: Suchtgefahr! Der Aufbau ist extrem spannend gehalten, es kommt selten vor, dass langeweile aufkommt oder, dass die Autorin abschweift.

Wer gerne Bücher mit Gruselfaktor liest und es genauso gerne etwas blutig und teilweise auch ekelerregend mag, der ist mit Trügischer Ruhe genau richtig.

Was meinst du, was hinter dem Verhalten der Kinder liegt?

Unterschrift - In Liebe Mia.

 

 

 

Zurück zur Übersicht

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO