Beauty,  Wellness Sunday

Wellness Suynday – Augenbrauen zupfen

Nachdem ich letzte Woche von dem Färben der Augenbrauen und Wimpern berichtet habe, möchte ich heute die Wimpern in Form bringen. Sicherlich sind hier auch einige unter euch, die sich an die Behaarung gewagt haben und dabei leider daneben gezupft haben.

Ich möchte euch einmal meine Methode näherbringen, welche ich natürlich selber erst sehr spät für mich entdeckt habe. Ja, auch meine Brauen und ich haben eine gemeinsame Leidensgeschichte.

Sonntags nach dem herrlichen Bad ist das Zupfen der haarigen Balken besonders empfehlenswert. Mit einem warmen Bad öffnen sich die Poren und die Prozedur wird weniger schmerzhaft. Zuerst sollten die Haare in Form gebracht werden, was genau heißt, dass man mit einer Bürste einmal drüber geht, damit die Haare so gelegt werden, wo sie am Ende auch bleiben sollen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Um die perfekte Form für sein Gesicht zu finden, gibt es einen simplen Trick:
Ihr greift nach einem Kajal oder Augenbrauenstift oder sonst einen Stift, den ihr nachher wieder abwaschen könnt. Nun setzt ihr diesen Stift senkrecht an euren Nasenflügel und setzt dann einen Punkt auf der Ebene eurer Brauen. Hier sollten eure Augenbrauen beginnen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Jetzt den Stift leicht abschrägen, und zwar genau so, dass dieser beim geradeaus Schauen direkt vor eurer Pupille ist. Dieser Punkt sollte die höchste Position der Augenbraue werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir haben den Beginn, den Höhepunkt nun noch der Schluss. Der Stift bleibt an eurem Nasenflügel und richtet sich nun aber nach dem äußeren Augenwinkel. Also vom Nasenflügel über den Augenwinkel hinweg einen Punkt setzen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Mit diesen drei Punkten, habt ihr etwa eine Form für eure Augenbrauen. Wenn ihr diese Punkte nun miteinander Verbindet, dann habt ihr einen Schlusstrich. Das heißt, die Haare, die sich unterhalb dieses Strichs aufhalten, werden radikal gezogen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie dick oder dünn eure Augenbrauen im Endeffekt sein sein sollen, ist ganz eure eigene Entscheidung und ihr lasst dann einfach etwas Spielraum, das heißt ihr setzt die jeweiligen Punkte auch etwas tiefer oder höher.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wenn die unteren Augenbrauen gezogen wurden, könnt ihr die die Linie nach oben hin ebenfalls setzen, der Ablauf ist hier genau der selbe. Die Haare die sich nun oberhalb der Linie befinden werden ebenfalls gezogen. Und so ist die grobe Arbeit auch schon erledigt.

Da fällt mir ein: meine Schwester meinte einmal, sie hätte Probleme die einzelnen Brauen zu sehen. Wenn sie am Fenster steht, sieht sie je nachdem wie das Licht fällt nur auf einer Seite die feinen Haaren. Mein Trick dabei ist, die wunderbare Taschenlampenfunktion an meinem Handy. Da halte ich mir das Licht so, bis alle unterwünschten Haare entfernt sind.

Wenn das Zupfen erstmal erledigt ist, kommt bei mir immer das füllen der Augenbrauen. Eigentlich nicht besonders notwendig, wenn man sich die Brauen einfärbt. Allerdings lasse ich es ungern weg seit dem ich dies einmal gesehen habe. Es sorgt für einen besseren Rahmen und macht ein schöneres Gesamtbild.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Trickreich ist das Füllen auch, denn so können kleine Korrekturen vorgenommen werden. Ich habe zwei Dinge die ich korrigieren möchte. Zum einen die Länge nach hinten. Meine Augenbrauen enden zu für, was an meinen ungekonnten Zupferfahrungen liegt. Sie wachsen noch nach, aber dafür ist noch etwas Zeit notwendig. Andererseits habe ich am linken Auge eine Narbe die sich bis zur Augenbraue zieht, dort wachsen die Haare sehr spärlich bis gar nicht, um diese Lücke zu füllen verwende ich Augenbrauenpuder.

Diesen findet ihr bei Essence, ich habe diesen bereits hier vorgestellt. In meinem Fall greife ich zur helleren Version.

Damit am Ende auch wirklich alles an Ort und Stelle bleibt, verwende ich mein Augenbrauengel von alverde. Um nun noch zu sehen, was dieser ganze Aufwand gebracht hat, hier noch einem vorher und nachher Bilder:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich mag es so schon mehr, als vorher. Allerdings bin ich noch nicht vollends zufrieden. Hach, wann ist Frau das schon? Vielleicht habt ihr in den Kommentaren noch ein paar Vorschläge für mich, ich würde mich freuen.

Welche Technik verwendest du?

Unterschrift - In Liebe Mia.

25 Jahre alt und Bloggerin seit November 2011. Ich lese gerne und mag die Persönlichkeitsentwicklung. Aktuell belege ich einen Kurs zum Thema Bloggen an der ILS.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO